Historiker wegen Forschung zu Russland-Deutschen angeklagt

24-11-2011 , ed. Der Standard

Russische Staatsanwaltschaft argumentiert mit Verstößen gegen das Persönlichkeitsrecht

Moskau – Wegen seiner Forschungsarbeit über das Schicksal von Russland-Deutschen unter Sowjetdiktator Josef Stalin hat die russische Staatsanwaltschaft eine Verurteilung des Historikers Michail Suprun gefordert. Der Wissenschaftler habe mit seiner Datensammlung für das Deutsche Rote Kreuz in München und den Historischen Forschungsverein der Deutschen aus Russland mit Sitz in Nürnberg gegen russisches Persönlichkeitsrecht verstoßen. Suprun solle deshalb zu einer Geldstrafe von umgerechnet 3.600 Euro verurteilt werden, teilte die Staatsanwaltschaft in Archangelsk im Norden Russlands am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax mit. >More

Leave a Reply